Einbauraum

Die Variante „Einbauraum 126 x 73 x 8 mm“ für den Gehäuseboden der Baureihe 1016 (Bild links, Akku-Pack ist kein Lieferbestandteil) weist vier M3-Gewindemuffen auf, um die zugehörigen beiden Querbügel (zum Fixieren von Gegenständen im Einbauraum, z.B. Akku-Pack) mit ebenfalls zugehörigen vier M3x20-Schrauben fixieren zu können.

Die vier Gewindemuffen sind quadratisch angeordnet und als Quartett zentrisch zum Gehäuseboden ausgerichtet. Die Kantenlänge von 83 x 83 mm² ist mit dem Abstand der Längsnuten aus der Schraub-Montagen-Variante kompatibel, d.h. eine Leiterplatte mit diesem Bohrlochraster ist bei beiden Varianten montierbar.

Die vier Gewindemuffen können auch genutzt werden, um eine Leiterplatte (mit entsprechendem Bohrlochbild) entweder mit Distanzhülsen oder auch mit Distanzbolzen zu montieren. Die verfügbare Leiterplatten-Fläche beträgt maximal 114 x 160.5 mm (ohne Montageplatten, ansonsten jeweils 6 mm je Montageplatte weniger).

Es können Distanzbolzen bzw. -hülsen unterschiedlicher Höhe zum Einsatz kommen (siehe Tabelle „Schraubenlängen (M3) für unterschiedlich hohe Distanzhülsen“). Unsere Standard-Distanzbolzen ermöglichen eine lichte Weite von 5 mm zwischen Leiterplatten- und Adapterplatten-Boden verbunden (im Bereich der rechteckigen Aussparung von 126 x 73 mm beträgt die lichte Weite dann 13 mm).

Leiterplatten-Montage mittels Querbügel-Gewindemuffen

Die Tabelle zeigt Einschränkungen für die Leiterplattengeometrie in Abhängigkeit von Distanzbolzen- bzw. -hülsenhöhe und Gehäuse-Bauhöhe.

Distanzbolzen Breite Länge 60 90 120
5 mm 90-100 90-142 x x x
10 mm 90-100 90-160 (x) (x) x
15 mm 90-100 90-142 (x) x x

Bei Bauhöhe 60 sind die größeren Sockelhöhen (10, 15 mm) u.U. nicht nutzbar.

Insbesondere bei Bauhöhe 90 müssen Kollisionsmöglichkeiten zwischen Steck- und Flanschverbindern einerseits und der Leiterplatte mit ihren Aufbauten andererseits erwogen werden.

Maße unserer Standard-Distanzbolzen

© https://www.artgmbh.com/

Tip zur Länge eines Distanzbolzen-Außengewindes

Unsere Standard-Distanzbolzen weisen ein 6mm langes Außengewinde auf. Ausführungen, die länger als 8 mm (entspricht der Dicke der Adapterplatte) ausfallen, können nicht mehr bis zum Anschlag eingedreht werden bzw. drücken Boden- und angeklebte Adapterplatte tendenziell auseinander, was es zu vermeiden gilt.