Intelligenz

Unser Ziel war es, ein Gehäuse zu entwickeln, das nach Einbau einer anwendungsspezifischen Elektronik umgehend einsatzbereit ist. Neben Steckverbinder-Schnittstellen und einer Stromversorgung muss ein solches Gehäuse dann mindestens folgende zusätzliche Komponenten aufweisen:

  • HMI = Mensch-Maschine-Schnittstelle (human machine interface)
  • SoC = Programmierbarer multifunktionaler Chip (system on a chip)

In der Boxtronik-Gehäuse-Baureihe wird die Mensch-Maschine-Schnittstelle von einem Touch-Display – Bild- bzw. Video-Ausgabe in Verbindung mit programmierbaren Bedienelementen – sowie einer Audio-Ausgabe-Einheit (MP3-Modul) gebildet. Als programmierbaren multifunktionalen Chip haben wir einen Arduino-Micro vorgesehen.

Sowohl für das Touch-Display als auch für den Arduino-Micro gibt es jeweils eine kostenlose Entwicklungsumgebung sowie eine Entwickler- und Bastler-Community, die ihr Wissen im Internet teilt.