Dein Einstieg in die Boxtronik-Gehäusewelt

Kleine Hilfestellung: So kannst Du vorgehen.

Dein Einstieg in die Boxtronik-Gehäusewelt vollzieht sich in drei Etappen:

  1. Filtere nach Schnittstellen-Komponenten (Steckverbindungen, Schalter, Displays etc.) und lege die gewünschten Komponenten in den Warenkorb.
  2. Konfiguriere das Gehäuse nach Deiner Komponenten-Auswahl und lege es ebenfalls in den Warenkorb.
  3. Optional kannst Du Dir nützliches Zubehör und Werkzeug aussuchen und in den Warenkorb legen.

Schnittstellen

Beginne mit der Auswahl von Komponenten, die die Schnittstelle zu Deiner Elektronik bilden – zum Beispiel diese hier:

  • LCD-Display mit Buchse
  • E/A-Schalter
  • Einbaukupplung zur Stromversorgung
  • Bananenbuchse, 2x

Alternativ kannst Du für Steckverbinder, die Du bereits hast, die passenden Flansche auch getrennt aussuchen (hier).

Du kannst Dir zusätzlich auch noch Stecker oder Kupplungen (teils mit Kabel) aussuchen, die zu den Buchsen bzw. Einbausteckern passen.

Gehäuse

Danach bestimmst Du die Gehäuseausführung, die sowohl zu Deiner Elektronik (⇒ Gehäuseboden konfigurieren) als auch zu den von Dir bereits ausgewählten Komponenten (⇒ umlaufende Seiten konfigurieren) passt – zum Beispiel diese hier:

  • Gehäuseboden mit einem Bread-Board
  • Gehäusedecke mit Folientastatur 1×4
  • Frontplatte für einen kleinen und einen mittelgroßen Flansch
  • Rückplatte für drei kleine Flansche
  • Alle anderen Gehäuseseiten werden unbearbeitet übernommen

Da die von Dir ausgewählten Komponenten (siehe oben) nicht alle Slots auf Rück- und Frontplatte belegen, nimmst Du noch einen Blindflansch der Größe S (small) dazu.

Zubehör und Werkzeug

Wenn Du keine Schraubendreher in der Ausführung Torx-T15 (Gehäuseschrauben) bzw. Sechskannt SW 2mm (Flanschbefestigung) hast, dann  kannst Du entsprechende Bits (1/4 „) hinzunehmen.

Ergebnisse 1 – 4 von 14 werden angezeigt

Ergebnisse 1 – 4 von 14 werden angezeigt