Boden BO_2016

49,00 81,30 

Enthält 16% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 6 Werktage

Baureihe 2016.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: bo_2016 Kategorien: , ,

Beschreibung

Boxtronik-Gehäuse der Baureihe 2016 bieten in jeder Bauhöhe den Komfort, Touch-Display und Carrier-Board in Verbindung mit ausreichend Einbauraum und Montagemöglichkeiten für eigene Elektronik nutzen zu können.

Touch-Display und Carrier-Board sind grundsätzlich über dem rechten Bereich einer 2016-Bodenplatte platziert. Bei Oberseite und Boden bieten die Produktbilder – anders als bei den umlaufenden Seiten – eine Sicht auf die Innenseite. Da die Varianten aus „Oberseite / Touch-Display“ (verschieden ausgeführte „stapelfähige Blinddeckplatten“) jedoch nur äußerlich erkennbar sind, haben wir die Außenseiten jeweils zusätzlich als Miniatur dargestellt (werden hier näher erläutert).

Während die Produktbilder für den Boden mit der Anwender-Perspektive übereinstimmen, entsprechen die Produktbilder für die Oberseite der Anwender-Perspektive, nachdem er diese aus dem Sitz im Gehäuse herausgenommen und nach links weggeklappt („umgeblättert“) hat.

Baureihe 2016 Baureihe 1016

Steckfähiges Bread-Board

Zur Zeit steht für den Bereich unter dem Touch-Display bzw. dem Carrier-Board für den Boden nur die Variante „1 steckfähiges Bread-Board“ zur Auswahl.

Grundsätzlich können Sie den Boden mit einem (längs angebrachten) oder mit zwei (quer angebrachten) steckfähigen Bread-Boards ausstatten, jedes mit einem Standard-Doppelstreifen (je 5 x 30 Kontakte) in der Mitte und zwei Stromschienen auf beiden Seiten.

Von der in der Variante „090“ verfügbaren durchgehenden Höhe bis 35 mm über der Adapterplatte am Boden (lokal ist eine Höhe bis 55 mm möglich) geht durch ein versenktes steckfähiges Bread-Board nicht mehr als 2 mm verloren. Im Gehäuseboden befinden sich kleine Löcher, um eingelassene steckfähige Bread-Boards wieder ausstoßen zu können (zumindest solange sie nicht verklebt wurden).

In der Bauhöhe 090 können die in den Innenraum hineinragenden Steckverbinder-Kontakte die Bestückung der Bread-Boards teilweise blockieren, so dass es u.U. günstiger ist, nur ein zentrales, dafür aber „unbehelligtes“ Bread-Board zu verwenden.

Bei der Verwendung von steckfähigen Bread-Boards ist zu berücksichtigen, dass sich die hergestellten Kontakte bei Erschütterungen etc. auch einmal lösen können und dass sich ihr Übergangswiderstand tendenziell erhöht.

Schraub-Montage

Zur Zeit steht im zusätzlich gewonnenen Bereich („Expansionsraum“) für den Boden nur die Variante „4-fix“ zur Auswahl.

Beide Anschraub-Varianten für die Platinenmontage – „3-fix“ und „4-fix“ – ermöglichen eine sichere Befestigung von Leiterplatten (beispielsweise Open-Frame-Netzteile) mit einem rechteckigen Bohrlochmuster („4-fix“ in 23-60 mm Breite und 23-93 mm Länge, „4-fix“ in 23-70 mm Breite und 23-118 mm Länge).

Diese Flexibilität leitet sich insbesondere aus zwei in X- bzw. in Y-Richtung verschiebbaren T-Nutensteinen ab. Bei „4-fix“ verfügt man über einen dritten T-Nutenstein, der in beide Richtungen verschoben werden kann (siehe Bild), während man bei „3-fix“ den vierten Montagepunkt durch manuelles Setzen einer Holzschraube in das Vollmaterial der Adapterplatte gewinnt.